Wege der Jakobspilger

Die Pilgerskulptur in Coesfeld

Die Pilgerskulptur in Coesfeld (Foto: Stadt Coesfeld)

Die bronzene Skulptur am Jakobiwall wurde am 23. Juli 2010 feierlich enthüllt. Der Künstler Dr. Jörg Heydemann schuf die ein Pilgerpaar darstellende Doppelskulptur mit dem Namen „Auf dem Weg“. Frau und Mann sind durch ihre wetterfeste Kleidung, die stilisierten Stäbe in der Hand und die großen, mit Muscheln versehenen Rücksäcke deutlich als moderne Pilger gekennzeichnet. Der Mann trägt auf seiner linken Handfläche die kleine Figur eines mittelalterlichen Pilgers mit breitkrempigem Hut, der typischen Pelerine, Umhängetasche und Kalebasse. Dies verdeutlicht die lange Tradition des Pilgerns vom Mittelalter bis heute.
Stifter des Kunstwerks ist das Coesfelder Ehepaar Kurt und Lilly Ernsting (Kurt Ernsting verstarb im Jahr 2011), bundesweit bekannt über das 1968 gegründete Textilunternehmen „Ernsting’s family“. Beide haben sich immer wieder um Coesfelds Kultur verdient gemacht, weshalb sie 2007 die Ehrenbürgerschaft der Stadt verliehen bekamen.

(Text basiert auf: Jakobswege Band 11, Seiten 179-180)